Adventsfeier der zweiten Klassen

(Dezember 2018)

Einen ganzen Vormittag werkeln und basteln, Waffeln und Plätzchen essen, Punsch trinken und Geschichten hören, Lieder singen und einfach mal unterhalten – so ging es am Adventsvormittag der zweiten Klassen zu. Zu diesem hatten die Klassenlehrerinnen am Freitag, 07.12.2018 die Eltern eingeladen.

Es war ein wirklich sehr schöner Vormittag. Hier ein paar Impressionen:

    

 

Adventsfeier im Foyer

(Dezember 2018)

Wie in jedem Jahr am Montagmorgen in der Adventszeit trafen sich alle Schüler und Lehrer im Foyer der Mira-Lobe-Schule.

Die Woche wurde mit einer kleinen gemeinsamen Adventsfeier begonnen.

Am heutigen Montag – der Montag nach dem ersten Advent- erzählte Frau Lüdicke mit dem Kamishibai die Geschichte von den drei kleinen Schweinen.

Anschließend wurde das Lied „Geht die erste Kerze an, freu ich mich, freu ich mich ….“ gesungen. Frau Sailer begleitete den schönen Gesang auf ihrer Gitarre.

Dann hieß es nicht „Auf in die Klassenräume“, denn an diesem Montag gab es neben dem ersten Advent noch etwas zu feiern – Frau Wörths Geburtstag –

Aus diesem Anlass las Frau Meier aus dem Buch „Warum feiern wir Geburtstag?“ vor und die ganze Schule gab den Kanon „Viel Glück und viel Segen“ zum Besten.

 

Herzlichen Glückwunsch, Frau Wörth!

Wir legen Bilder aus geometrischen Formen

(Adlerklasse, November 2018)

Die Adlerklasse hat sich im Mathematikunterricht mit geometrischen Formen beschäftigt.

Zunächst haben sie aus Quadraten Dreiecke, kleine Quadrate und Rechtecke hergestellt und dann mit diesen fleißig Bilder gelegt.

Einweihung des Balancier- und Kletterparcours

(November 2018)

Endlich! Am Freitag, 16.11.2018 war es soweit! Der Balancier- und Kletterparcours  wurde eingeweiht.

Unsere Schulleiterin Jutta Meier begrüßte die Schüler und Kollegen der Mira-Lobe-Schule, das Schulleiterinnen-Team der Stephan-Gruber-Schule Marion Lehr und Christiane Lachheb und ganz besonders die Vorsitzenden des Fördervereins für sprach- und hörbeeinträchtigte Kinder e. V.  Gabriele  Münkel und Erika Hovy sowie Rafiq Butt, der heute nicht als unser Hausmeister sondern als Vertreter der Ahmadiyya-Gemeinde Eppertshausen gekommen war.

 

Da steht nun unser neues Klettergerüst! Ja und es ist wirklich eine großartige Bereicherung für unseren Pausenhof.

Doch ohne die sehr großzügige Spende des Fördervereins für sprach- und hörbeeinträchtigte Kinder und die Spende der Ahmadiyya-Gemeinde aus den Einnahmen dreier  Charity-Walks hätte der Platz neben unserem Sandkasten nicht so gewinnbringend ausgefüllt werden können.

Die Kinder sind so dankbar für ihr neues Spielgerät. – Dies brachten stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler der Mira-Lobe-Schule die 3. Klassen mit wunderbaren Darbietungen rund um das Klettergerüst zum Ausdruck. Trommelmusik und Akrobatiknummern auf dem Gerüst brachten die Zuschauer zum Staunen, Klatschen und Tanzen.

Frau Meier bedankte sich bei Frau Münkel, Frau Hovy und Herrn Butt für die großartige Unterstützung!

Ihr Dank galt auch Frau Cricenti vom Dadi-Werk für die gelungene Planung.

Und alle Schülerinnen und Schüler bedankten sich mit dem umgedichteten Lied „Wir sind die Kinder der Mira-Lobe-Schule“

So ertönte es:

Wir haben endlich, wir haben endlich
Ein neues Spielzeug, ein neues Spielzeug.
Das Klettergerüst, das Klettergerüst
Ist echt spitze, ist echt spitze.
Jetzt können wir, jetzt können wir
Ganz viel klettern, ganz viel klettern.
Die Pause ist nun viel viel schöner jipiyeah. Die Pause ist nun viel viel schöner jipiyeah.

Wir danken allen, wir danken allen
Die uns das schenken, die uns das schenken
Vielen Dank, vielen Dank
Wir danken euch, wir danken euch.
Wir lieben klettern, wir lieben klettern
Das macht Spaß, das macht Spaß.
Die Pause ist nun viel viel schöner jipiyeah. Die Pause ist nun viel viel schöner jipiyeah.

Bevor Frau Meier das Klettergerüst zum Spielen freigab, stellte der Schülerrat das Motto im Winter vor: „Ich stelle mich richtig auf!“ – also auch am Klettergerüst! verkündete eines der Mitglieder des Schülerrates.

Aber dann sprach Frau Meier die magischen Worte: Das Klettergerüst ist nun offiziell eröffnet. Und da war keiner mehr zu halten. Ein riesiger Andrang auf das Klettergerüst wirbelte los – doch getreu unseres Mottos im Winter „Ich stelle mich richtig auf!“ ging es am Klettergerüst sehr geordnet zu.

An dieser Stelle drücken wir nochmals unseren Dank aus und schreiben es ganz groß: VIELEN DANK!!!!

Hier gibt es noch mehr zu lesen Offenbach Post: https://www.op-online.de/region/eppertshausen/anstehen-bewegungsparcours-10677048.html

Schülerrat beschließt das Motto des Winters

(Oktober 2018)

Auf der Schülerratssitzung am Mittwoch, 31.10.2018 haben die Klassensprecher der einzelnen Klassen der Mira-Lobe-Schule das Motto des Winters beschlossen.

Es lautet: „Wir stellen uns richtig auf!“

Wir stellen uns richtig auf!

 

 

Aktionstage

(September 2018)

Bei der Delfin-, der Hunde- und der Fledermausklasse drehte es sich an den Aktionstagen vom 19.09.2018 bis 21.09.2018 rund um den Wald.

Am 19.09.2018 ging es in den Eppertshäuser Wald. Dort hieß es zunächst: Wir sammeln Waldmaterialien! Da gab es einiges zu finden: Stöcke, Blätter, Hagebutten, Zapfen, Bucheckern und Eicheln.

Auch eine Blindschleiche haben wir auf dem Weg gesehen.

An der Rasthütte angekommen, frühstückten wir.

Dann fragten wir uns „Wie heißen die Teile eines Baumes?“ „Wie heißen diese Bäume?“ und „Wie schreibt man diese ganzen Wörter?“ Bei einem Laufdiktat lernten die Schülerinnen und Schüler diese neuen Wörter zu schreiben.

Auch am 20.09.2018 ging es wieder in den Eppertshäuser Wald. Wieder wurde in einem großen Kreis geklärt, wie man sich im Wald richtig verhält.

Dann ging es wieder ab zur Rasthütte. Heute bastelten einige Schülerinnen und Schüler mit den Waldmaterialien schöne Ketten zum Aufhängen oder gestalteten Kunstwerke wie die Landart-Künstler.

Andere Schülerinnen und Schüler bauten aus Ästen kleine Hütten oder Brücken.

Am 21.09.2018 ging es dann mit dem Bus Richtung Groß-Umstadt zum Naturerlebnispfad am „Hainrich“. Hier übten wir uns im Balancieren, lauschten den Waldgeräuschen, hörten ein Waldmärchen, kletterten, liefen den Barfußweg, genossen den Blick auf Frankfurt und trauten uns über die Seilhängebrücke. Es war ein wirklich schöner Tag!

Patenklassentreffen

(August 2018)

Die Kinder der Katzenklasse und die Kinder der Adlerklasse trafen sich zu ihrer ersten Patenstunde. Nach einer Vorstellungsrunde wurde gemeinsam überlegt, welche Bedeutung eine Patenschaft hat und wie sie innerhalb unseres Schulalltags gestaltet werden kann.

Anschliessend wurden die Paten zugeteilt und jedes Paten-Team gestaltete einen Ofen.

Da am Ende der Stunde noch nicht jeder Ofen fertig war, vereinbarten die beiden Klassen gleich einen zweiten Termin in dieser Woche. Diesmal reichte die Zeit, um jeden Ofen fertig zu stellen. Das gemeinsame Gestalten gefiel den Kindern beider Klassen sehr gut.

Im Wochenabschluss präsentierte jedes Paten-Team ganz stolz seinen Ofen und erklärte welche Funktionen er hat.

Patenklassentreffen

(August 2018)

Die Kinder der Froschklasse (Klasse 3b) und die Kinder der Bärenklasse (Vorklasse b) trafen sich zu ihrer ersten Patenstunde. Nach dem Kennenlernen und einer Vorstellungsrunde wurde gemeinsam überlegt, welche Bedeutung eine Patenschaft hat und wie sie innerhalb unseres Schulalltags gestaltet/ausgefüllt werden kann.

Anschliessend wurden die Paten zugeteilt und die Kinder gestalteten zusammen ein Plakat, welches am nächsten Tag im Wochenabschluss präsentiert werden sollte.

Wir freuen uns auf viele weitere Begegnungen!

Wochenabschluss am 24.8.2018

(August 2018)

Viel zu erleben gab es beim Wochenabschluss am  24.8.2018.

Zu Beginn las Frau Wörth vor, wie ein Gewitter entsteht.

Frau Lange-Kirchhöfer stellte dann kurz die Arbeit des Schülerrates vor und gab den Termin für das 1. Schülerratstreffen im neuen Schuljahr bekannt.

Dann hieß für die Patenklassen „auf die Bühne!“  Zunächst kamen die Fuchsklasse und die Drachenklasse auf die Bühne und zeigten, wie sie bei ihrem Patentreffen wunderschöne Freundschaftsbänder aus Wolle gebastelt haben.

Danach kamen die Bärenklasse und die Froschklasse auf die Bühne und zeigten ihr Plakat, dass sie beim Patentreffen gestaltet haben. Jeder Schüler und jede Schülerin hat einen Handabdruck auf das Plakat gedruckt und dann ist eine wundervolle Sonne entstanden.

Die Bärenklasse bot mit Frau Lachner und Frau Sailer anschließend noch das Lied „Was denkt die Maus am Montag“ dar.

Zum Schluss stellte Frau Sailer noch die neue Schätzaufgabe vor. Die Bärenklasse hat es mit Nägeln befüllt. Mit wie vielen? Dies gilt es nun zu schätzen. Viel Spaß dabei!

Brandschutzerziehung durch die FFW Eppertshausen

(August 2018)

Am Freitag, 17. August 2018 führten die zwei Feuerwehrmänner Herr Murmann und Herr Euler die alljährliche Brandschutzerziehung in der Aula durch.
Die Schulleiterin der Mira-Lobe-Schule Jutta Meier begrüßte die Kinder der Vorklassen, der ersten Klassen und der zweiten Klassen der Mira-Lobe-Schule und der Stephan-Gruber-Schule in der 3. und 4. Stunde.

Herr Murmann besprach mit den Kindern, wie man sich bei einem Brand richtig verhält. Die unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr wurden besprochen und der Film der Feuerwehr Griesheim „Wir für ihre Sicherheit“ wurde gezeigt. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler sehen, wie die Freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männer zum Einsatz gerufen werden und dann ausrücken.

Dann zog Herr Euler seine Schutzkleidung an und zog ein Atemschutzgerät auf. So konnten die Schülerinnen und Schüler hören, wie sich das Atmen mit Atemschutz anhört. Ein bisschen unheimlich, aber es ist einfach nur der Feuerwehrmann Christof, der jetzt mit Hilfe seines Atemschutzgerätes saubere Luft atmet.

 

Dann durften die Kinder die Fluchthaube anprobieren. Das war spannend!

Schon war die Zeit vorbei und es hieß „Auf Wiedersehen!“ Bevor die Klassen die Aula verließen, bekamen sie alle noch ein kleines Buch zum richtigen Verhalten im Brandfall, ein Feuerwehr-Ausmalbuch, einen Flyer der Eppertshäuser Feuerwehr und einen Feuerwehr-Stundenplan geschenkt.

Vielen Dank an die Feuerwehrmänner Herrn Murmann und Herrn Euler für die sehr gelungene Brandschutzerziehung!!!