Wochenabschluss am 10.11.2017

November 2017

Am Freitag, 10.11.2017 im Wochenabschluss ging es rund um Sankt Martin. Die Vorklassen und die ersten Klassen präsentierten ihre Tischleuchten und Laternen.#

Die Vorklassen Laternenlieder eingeübt und gaben diese zum Besten.

Die Tischleuchten und Laternen Die Vorklassen singen.

Außerdem gab es noch Neuigkeiten aus dem Schülerrat:

Der Schülerrat hatte eine Evaluation des Motto des Sommers „Wir klopfen an!“ durchgeführt. Die Gesamtauswertung für die Mira-Lobe-Schule wurde an diesem Wochenabschluss bekannt gegeben.

 Die Evaluationsbögen Gesamtauswertung

Schon sehr viele Schülerinnen und Schüler haben regelmäßig ans Anklopfen gedacht. Das müssen wir nicht weiter üben und so können wir ein neues Motto für den Herbst wählen.

Der Schülerrat stellt das neue Motto vor.

Der Schülerrat stellt das neue Motto vor.

Das neue Motto lautet: Sich entschuldigen.

Das neue Motto: sich entschuldigen

Zwei Schüler probieren es im Rollenspiel aus.

Entschuldigung!

Unsere Kunstwerke im Wald

(September 2017)

Die Drachenklasse, die Hundeklasse und die Fledermausklasse machten sich am Mittwoch, 20.09.2017 auf in den Wald, um dort Kunstwerke mit Naturmaterialien zu gestalten.

Zunächst betrachteten wir einige Bilder des Landart-Künstlers Andy Goldsworthy und legten dann los.

Hier unsere Kunstwerke:

unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke unsere Kunstwerke

 

Informationsveranstaltung der Sprachheilschulen

(September 2017)

Auf Einladung der drei Sprachheilschulen (Schule am Kiefernwäldchen, Herderschule, Mira-Lobe-Schule) und des Gesundheitsamts  im Bereich Darmstadt-Dieburg informierten sich am Mittwoch, 06.09.2017 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr rund 60 Lehrkräfte, Erzieherinnen und Logopädinnen  über ärztliche Untersuchungen und pädagogische Beratungen bei Kindern kurz vor Schuleintritt.

Frau Dr.  Edenhofer vom Gesundheitsamt stellte die schulärztliche Eingangsuntersuchung vor.  Dr. Volker Baum, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, informierte über die Vorsorgeuntersuchung U 9. Die Förderschullehrerinnen Silke Freudenstein (Schule am Kiefernwäldchen) und Irmgard Wekenborg (Herderschule) referierten über die sprachheilpädagogischen Beratung bei Schulanmeldung. Jutta Meier, Schulleiterin der Mira-Lobe-Schule in Eppertshausen skizzierte den Weg für sprachauffällige Kinder von der Schulanmeldung bis zur Aufnahme in eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung.

  Frau Dr. Edenhofer vom Gesundheitsamt   Schulleiterin der Mira-Lobe-Schule Frau Meier

Sabine Krämer, Schulleiterin der Schule am Kiefernwäldchen, führte durch die Veranstaltung und äußerte den Wunsch nach Etablierung eines „Netzwerks Sprache“ für die Region, das viele Anwesenden teilten.

 

Mappen für die Schulanfänger

Am Mittwoch, 29.08.2017 überreichten Frau Palmy und Herr Pauli der Sparkasse Dieburg allen Schulanfängerinnen und Schulnfängern der Mira-Lobe-Schule eine Mappe mit Spielgeld und einer kleinen Spielfigur. Die Vorklassen und die ersten Klassen freuten sich sehr!

Die Sparkasse Dieburg schenkt allen Schulanfängern eine Mappe

Vielen Dank!!!

Brandschutzerziehung

(Aktuelles, August 2017)

Am Montag, 21. August 2017 führten die drei Feuerwehrmänner Herr Payne, Herr Murmann und Herr Euler die alljährliche Brandschutzerziehung in der Aula durch.
Die Schulleiterin der Mira-Lobe-Schule Jutta Meier begrüßte die Kinder der Vorklassen, der ersten Klassen und der zweiten Klassen der Mira-Lobe-Schule und der Stephan-Gruber-Schule in der 3. und 4. Stunde.

„Könnt Ihr schon die 1 schreiben?“ fragte Herr Payne zu Beginn. „Und noch eine 1 und die 2? Zusammen 112. Wer kennt diese Nummer?“

112

So übten die Kinder die Notrufnummer und überlegten gemeinsam mit den Feuerwehrmännern, was man alles am Telefon sagen muss.

Feuermelder und Notausgangsschilder wurden gezeigt und es wurde besprochen, wie sich die Kinder im Brandfall in der Schule verhalten müssen. „Immer bei der Lehrerin oder beim Lehrer bleiben und sich keinesfalls verstecken.“ betonte Herr Payne.

Feuermelder

Wie sich Feuerwehrleute umziehen und wie sich das Atmen der Feuerwehrleute mit Atemschutzgerät anhört wurde den Kindern von Herrn Euler und Herrn Murmann demonstriert. „Das sieht und hört sich schon ein wenig unheimlich an, aber es sind ganz normale Feuerwehrmänner unter diesen Atemschutzmasken. Ihr müsst keine Angst haben!“

Die Feuerwehrmänner setzen ihr Atemschutzgerät auf.  Keine Angst!

Dann durften die Kinder mal die Fluchthaube oder einen Feuerwehrhelm aufziehen. Das war echt spannend!

Der Feuerwehrhelm Die Fluchthaube

Viel zu kurz war die Zeit und dann hieß es auch schon „Auf Wiedersehen!“ Bevor die Klassen die Aula verließen, bekamen sie alle noch ein kleines Buch, ein Ausmalbuch, einen Flyer der Eppertshäuser Feuerwehr und einen Stundenplan geschenkt.

Vielen Dank an die Feuerwehrmänner Herrn Payne, Herrn Murmann und Herrn Euler für die sehr gelungene Brandschutzerziehung!!!

Erster Wochenabschluss im neuen Schuljahr

(August 2017)

Nach einer schönen ersten Schulwoche hieß es am Freitag in der 5. Stunde: Wochenabschluss. Die neuen Vorklassen und die neuen ersten Klassen stellten sich vor:

Die Bärenklasse mit Frau Voltz, die Elefantenklasse mit Frau Lachner-Zürcher, die Delfinklasse mit Frau Funiak, die Hundeklasse mit Frau Funk und die Fledermausklasse mit Frau Scheer.

Anschließend las die Schulleiterin Frau Meier den Kindern eine Karte vor. Mit dieser Karte gratulierten die Vorsitzenden des Schulelternbeirats Frau Unger und Herr Millmann der Mira-Lobe-Schule zu ihrem 25-jährigen Jubiläum. Als Geschenk für alle Schülerinnen und Schüler gab es die Schuljahresbegleiter.

Der Schuljahresbegleiter

Frau Unger war extra auch zum Wochenabschluss gekommen, um diese den Kindern zu überreichen.

Frau Unger überreicht Frau Meier den Schuljahresbegleiter

Wir bedanken uns herzlich beim Schulelternbeirat für die tollen Schuljahresbegleiter!

In diese werden die Hausaufgaben und Entschuldigungen geschrieben, zudem dienen diese auch der Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus. Ein paar Seiten, wie das Kleine 1×1, wichtige Verkehrszeichen und auch eine Seite mit Stickern machen den Schuljahresbegleiter zu einer tollen Sache für alle.

Einschulungsfeier 2017

(August 2017)

Am Dienstag, den 15. August 2017 war der erste Schultag für die neuen Vorklassenkinder und Kinder der ersten Klassen gekommen. Insgesamt begrüßten wir 16 Vorklassenkinder und 27 Kinder in den ersten Klassen. In der Kirche St. Sebastian bestand die Möglichkeit am ökumenischen Einschulungsgottesdienst teilzunehmen. Der evangelische Pfarrer Herr Opfermann und der katholische Pfarrer Herr Röper gestalteten den Gottesdienst.

Einschulungsgottesdienst

Herr Opfermann erzählte den Kindern eine Geschichte von einem Schiff, das stets trotz heftiger Wellengänge seinen Weg schaffte. So schafft Ihr auch Euren Weg und es wird Euch immer jemand helfen, sagte er den Schulanfängern.

Nach dem Gottesdienst begann die Einschulungsfeier in der Aula der Mira-Lobe-Schule. Die zweiten Klassen sangen ein Begrüßungslied.

Hallo!

Dann begrüßte auch Frau Meier die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden.

Frau Meier begrüßt die neuen Schülerinnen und Schüler.

Die Zweitklässler hatten noch einen weiteren Beitrag mitgebracht. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Lüdicke und Frau Naggatz sangen sie das Lied „Alle Kinder lernen lesen“.

Alle Kinder lernen lesen... O wie Osterhase... U wie Uhu...

Mit Lesen ging es dann weiter. Frau Meier las eine Geschichte vom kleinen Drachen Kokosnuss und seinem ersten Schultag vor.

Frau Meier und der kleine Drache Kokosnuss.

Zum Abschluss der Feier überraschten die Zweitklässler und ein paar Viertklässler das Publikum mit einer Leiterakrobatik-Nummer.

Leiertakrobatik

Während die Vorklässler und Erstklässler mit ihren Lehrerinnen ganz stolz zu ihrer ersten gemeinsamen Unterrichtsstunde aufbrachen, konnten die Eltern und Verwandten sich mit Kaffee, Getränken und Brezeln im Schulhof stärken. Für die Bewirtung sorgten die Elternschaft der 2. Klassen der Mira-Lobe-Schule und der Stephan-Gruber-Schule. VIELEN DANK!

Im Laufe der ersten Schulstunde überraschte der Bürgermeister von Eppertshausen Herr Helfmann die Kinder mit persönlichen Grüßen.

Er erklärte den Kindern die Schutzburgschilder vom Projekt Schutzburg, dem auch die Gemeinde Eppertshausen angehört. „ In Geschäften mit diesen Schutzburgschildern könnt Ihr Euch Hilfe holen, wenn ihr sie braucht, z.B., wenn Ihr Euch verletzt habt oder wenn Ihr ein anderes Problem habt.“

Herr Helfmann erklärt die Schutzburgschilder.

Dann überreichte er  jeder Schülerin und jedem Schüler  zum Schulstart eine hochwertige Trinkflasche der Firma Tupperware sowie eine süße Überraschung.

Herr Helfmann überreicht die Flaschen der Firma Tupperware. Jede Schülerin und jeder Schüler bekommt eine Tupperware-Flasche.

Wir sagen Danke an die Firma Tupperware und an Herrn Helfmann!!!

Verabschiedung mal drei

(Juni 2017)

Das Schuljahr geht zu Ende und so wurden am Donnerstag, 29.06.2017 in der Mira-Lobe-Schule die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse feierlich verabschiedet.

Die Tanz-Gruppe hatte mal wieder einen ihrer bezaubernden Tänze mitgebracht.

Die Tanzgruppe Die Tanzgruppe Die Tanzgruppe

Die Viertklässler hatten ein kleines Theaterstück „Die drei Räuber“ und ein Abschiedslied „Alte Schule, altes Haus“ einstudiert und boten es der Schulgemeinde dar.

Die drei Räuber Das Abschiedslied Das Abschiedslied

Zur Erinnerung an die Mira-Lobe-Schule und als Glücksbringer für die Zukunft überreichte Frau Meier jeder Schülerin und jedem Schüler der vierten Klasse eine kleine Schultüte.

Frau Meier überreicht die Schultüten

Es hieß noch mehr Abschied nehmen: Unsere liebe Kollegin Heiderun Steinkopf geht in den Ruhestand. Traurig, aber wahr! Zum Glück hatte Frau Steinkopf ein großes Taschentuch mitgebracht. Die Kolleginnen hatten ihrer lieben Heiderun ein Lied gedichtet und dieses gaben sie zum Besten.
Wir wünschen Dir alles Gute im Ruhestand!!!

Frau Meier verlas die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand.

Frau Steinkopf mit großem Taschentuch bekommt ihr Urkunde verlesen.

Und als ob das nicht schon genug Abschied wäre, nein, auch Anna Keller unsere ehemalige Referendarin verlässt unsere Schule!
Wir wünschen Dir alles Gute für Deinen weiteren Lebens- und Schulweg!

Hier nochmal unsere Anna beim Zirkusprojekt!

Unsere Anna

Pünktlich mit dem Gong gingen die Schülerinnen und Schüler zum Bus vorbei an Frau Steinkopf, die für jeden noch eine kleine Süßigkeit mitgebracht hatte.

Frau Steinkopf verteilt Süßes zum Abschied.

 

Skipping Hearts

Am Montag, 26.06.2017 hatte die dritten und vierten Klassen ein Seilspringtraining besonderer Art. Frau Behrens von der Deutschen Herzstiftung e.V. trainierte die Schülerinnen und Schüler 90 Minuten lang mit dem Springseil. Das war richtig anstrengend und schweißtreibend.
„Das Herz ist ein Muskel, nur wenn man ihn regelmäßig trainiert, kann man ihn fit und seinen Körper gesund halten!“ Mit diesen Worten begrüßte uns Frau Behrens, startete den Workshop „Skipping Hearts – springende Herzen“ und trainierte die Schüler anschließend zwei Schulstunden lang. Dabei durften alle verschiedene Sprungvariationen mit dem Partner oder alleine ausprobieren.

Seilspringen Seilspringen Seilspringen Seilspringen

Am Ende des Workshops führten die Schülerinnen und Schüler ihre „Springkünste“ dann den anderen Klassen der Mira-Lobe-Schule in einer kleinen Choreographie vor. Angesteckt vom Seilspringfieber der Klasse 3 und 4 erkundeten auch die anderen Schüler die Seile und übten sich an den verschiedenen Sprüngen. Das hat richtig Spaß gemacht!
Auch die Presse kam vorbei und erkundigte sich über das Seilspringtraining bei der Lehrerin Frau Funk. Sie hatte Kontakt mit „Skipping Heart“s aufgenommen und sie bereits zum zweiten Mal an die Mira-Lobe-Schule geholt.

Thomas Meier von der Offenbach Post erkundigt sich bei Frau Funk über die Seiltrainingseinheit.
Nach der Aufführung hatte Frau Meier noch die Geschenke mitgebracht, die auf der akademischen Feier anlässlich des 25-jährigen Schuljubiläums von zahlreichen Gästen mitgebracht wurden. Diese durften die Schülerinnen und Schüler dann aufmachen.

Frau Meier hat die Geschenke mitgebracht.  Auspacken.

Festakt 25 Jahre Sprachheilschule

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums lud die Mira-Lobe-Schule zu einem Festakt ein. Der Festakt wurde am Freitag, 23.06.2017 im Rahmen des Wochenabschlusses gefeiert.

Der Wochenabschluss ist fester Bestandteil im Stundenplan der Mira-Lobe-Schule. Jeden Freitag treffen sich alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen in der Aula und zeigen auf der Bühne, was sie so alles gelernt haben.

Und so boten die Schülerinnen und Schüler auch heute für die geladenen Gäste ein buntes Programm dar.

Frau Meier begrüßte zunächst die Gäste mit einem kurzen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre. Eine bewegte Zeit mit vielen Namenswechseln. So hieß die Schule zunächst Wendelinusschule – Abteilung Sprachheilschule dann Wendelinusschule – Sprachheilschule, später Schule am Amorbach und mit dem Wechsel von Klein-Umstadt nach Eppertshausen Mira-Lobe-Schule.

Frau Meier begrüßt die Gäste

Frau Meier beendet ihre Ansprache mit der Vorstellung der Moderatoren, die durch das Programm führen.

Frau Meier stellt die Moderatoren vor.

Schon wird die erste Aufführung angesagt: die Vorklassen mit dem Lied „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“.

Immer wieder kommt ein neuer Frühling

„Und weiter geht es mit Herrn Fleischmann, dem Chef der Schulen“

Nun kommt Herr Fleischmann.

Herr Fleischmann überbringt Glückwunsche und auch ein Geschenk für die Schülerinnen und Schüler der Mira-Lobe-Schule.

Herr Fleischmann gratuliert.

„Und weiter geht es mit den Klassen 3a und 4a mit der Britta-Polka“

Und weiter geht es mit der Britta-Polka.  Die Britta-Polka

Und weiter geht es mit den Puppen-Theater der Klasse 3a und ihrem Lied „Wir sind die Kinder der Mira-Lobe-Schule“.

Bühne frei für das Puppen-Theater Wir sind die Kinder der mira-Lobe-Schule

Dann heißt es Bühne frei für die Leiterartisten. Die beiden ersten Klassen zeigen eine Nummer aus dem Zirkusprojekt, welches mit dem Circus Baldini anlässlich des Jubiläums für die Kinder im April organisiert wurde.

Die Leiterartisten Die Leiterartisten Die Leiterartisten Die Leiterartisten

Auch die Schulelternbeiratsvorsitzenden Frau Unger und Herr Millmann kommen auf die Bühne und bekunden ihre Zufriedenheit mit der Mira-Lobe-Schule – „eine Schule, mit der sich die Kinder identifizieren können und in die sie gerne gehen. So wünscht man sich Schule.“

Der Schulelternbeirat

Als Geschenk haben sie für alle Schülerinnen und Schüler den Schuljahresbegleiter für das kommende Schuljahr. Herzlichen Dank!

Es darf nicht vergessen werden, dass der Schulelternbeirat bereits beim Zirkusprojekt ein T-Shirt allen Schülerinnen und Schülern geschenkt haben.

Das Zirkus-T-Shirt

Schließlich lässt es sich Herr Millmann nicht nehmen und überreicht gemeinsam mit seinem Sohn Frau Unger, Frau Meier und Frau Naggatz einen Blumenstrauß, um seinen Dank für die tolle Zusammenarbeit auszudrücken.

Herr Millmann bedankt sich bei den Damen.

Nun kommen wir zur Schätzaufgabe des Monats. Wie viele Minigolf- und Tischtennisbälle sind ich unserem Schätzglas? Die Klasse 2a verkündet das Ergebnis und die Sieger.

Schätzaufgabe des Monats Schätzaufgabe des Monats

Und weiter geht es mit dem Schulamtsdirektor Herrn Eitel.

Herr Eitel gratuliert zum 25-jährigen Jubiläum und wünscht gutes Gelingen für die nächsten 25 Jahre.

Herr Eitel gratuliert.

Auch die Schulleiterin der Stephan-Gruber-Schule Frau Lehr, die Schulleiterin der Regenbogenschule Frau Blitz und die Schulleiterin der Schule am Kiefernwäldchen Frau Krämer gratulieren.

Die Schulleiterinnen Frau Lehr und Frau Blitz grtaulieren. Die Schulleiterin Frau Krämer gratuliert.

Die Tanzgruppe rundet das Programm des festlichen Wochenabschlusses mit ihrem „Takata-Tanz“ ab.

Die Tanz-Gruppe Die Tanz-Gruppe Die Tanz-Gruppe

Frau Meier verabschiedet die Schülerinnen und Schüler, die nun ein wenig früher als gewöhnlich in ihren Schulbussen nach Hause fahren und lädt die Gäste zu einem kleinen Umtrunk und Häppchen im Verwaltungsgebäude ein.

Frau Meier

So konnten die Gäste lecker schmausen, sich die vergangenen 25 Jahre Revue passieren lassen mittels der Chronik, mittels Bilderalben und gesammelten Presseartikeln oder die Ausstellung über das Zirkusprojekt genießen.

Lecker Schmaus Im Lehrerzimmr Erinnerungen an 25 Jahre Ausstellung zum Zirkus-Projekt Zirkusbilder

Ein gelungener Festakt – so finden wir – der das Jubiläumsjahr wunderbar abrundet.

 

Artikel: Ankündigung des Festaktes

Mira-Lobe-Schule feiert ihr 25-jähriges Bestehen

(Artikel von Jens Dörr, op-online.de, 13.06.2017)

Mira-Lobe-Schule erntet zum 25-jährigen Bestehen Lob vom Schuldezernenten 

(Artikel von Jens Dörr, op-Omline.de, 26.06.2017)