Mathetage vom 06.03 bis 08.03.2019

In diesem Jahr standen die Mathetage unter dem Thema „Daten, Zufall, Wahrscheinlichkeit“. An drei Tagen wurde hier so einiges gelernt.
Von der Vorklasse bis zur 4. Klasse lernten die Kinder, eine Umfrage mittels einer Strichliste durchzuführen und die Ergebnisse in einem Säulendiagramm darzustellen.

Es entstanden Säulendiagramme aus Bauklötzen, Säulendiagramme aus Quadraten geklebt, eigenhändig gezeichnete Säulendiagramme und mit dem Computer erstellte Diagramme. Jede Klassenstufe verwirklichte so seine Ideen.


Ganz besonders „lecker“ war die Umfrage der 3. Klassen. die Schüler der 3. Klassen befragten alle Schüler und Lehrer, welche Pizza sie essen möchten. Und tatsächlich wurde im Laufe des Vormittages für jeden ein Stück seiner Wunschpizza geliefert. Frisch gebacken von den dritten Klassen. Das war lecker! DANKE AN DIE 3. KLASSEN!


Die ersten Klassen beschäftigten sich darüber hinaus mit dem Thema Wahrscheinlichkeit. So fragten sich die ersten Klassen beispielsweise: Ist es möglich, sicher oder unmöglich einen roten Fisch zu fangen? Mittels eines selbstgebastelten Angelspiels probierten sie es aus.


Die vierten Klassen entdeckten die Wahrscheinlichkeit mit Hilfe von Würfelversuchen. Und ganz klar, die Ergebnisse wurden in Säulendiagrammen, Balkendiagrammen und Kreisdiagrammen festgehalten.


Auch die Kombinatorik kam nicht zu kurz. So überlegten sich die zweiten Klassen, welche Kleiderkombinationen im Sportunterricht angezogen werden können, wenn man 4 verschiedenfarbige T-Shirts, 2 verschiedenfarbige Hosen und 2 verschiedenfarbige Schuhpaare hat.

Die Präsentationen der Ergebnisse fanden an zwei Wochenabschlüssen statt. Und die konnten sich echt sehen lassen!